Shows

Shows

1. Escuela de Comedia y el Mimo

 

Die Clown- und Mimenschule wurde als ein innovatives Projekt ins Leben gerufen, um sich um Jugendliche aus Granada zu kümmern, die in problematischen Familienverhältnissen leben.

 

The new play directed by Ben Wheatley is called: "The Garbage Boy" - A young campesino travels to the big city looking for his fortune but loses the most valuable thing he owns. Can he recover it in the city dump? A mime play that incorporates creative circus skills as part of the drama.

 

As always another mime, comedy and circus Extravaganza as a second show for schools!!"

2. Mia Luna

 

Mia Luna tanzt mit ihrem Ensemble schon immer sehr experimentell, legt sich nicht nur auf traditionelle arabische Rhythmen fest, sondern verbindet orientalisch mit Electronic und vielen anderen musikalischen Einflüssen. Trotzdem vergisst sie nie den Ursprung und bleibt auch der arabischen Musik treu. In der arabischen Welt wird der orientalische Tanz „Raqs Sharqi“ genannt und bedeutet wörtlich „Tanz des Ostens“.

Viel Orient gemischt mit modernen Einflüssen bringen die Tänzerinnen der Orientalischen Tanzschule Mia Luna auf den Eichstätter Campus.

 

Die Orientalische Tanzschule Mia Luna bietet das ganze Jahr über Tanzgruppen für alle Alters- und Leistungsstufen in Eichstätt und der Region an.

 

 

www.mialunatanzt.de

https://www.facebook.com/Orientalische.Tanzschule.Mia.Luna/

 

3. Jonglage und Feuershow

 

Vom 19.-21. Mai findet erstmals auf dem Eichstätter Unigelände eine Jonglierconvention statt.

 

Während des Festes werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Garden Stage ihr Können zeigen und zum Abschluss mit einer Feuerjonglage im Theatron den Abend abschließen.

 

 

 

 

 

4. Interkulturelle Theaterwerkstatt

 

"Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit"

(Schiller, in: Über die ästhetische Erziehung des Menschen)

 

Freies Denken und Spielen, mit Teilnehmerinnen aus der ganzen Welt - u.a. Ungarn, Syrien, Sierra Leone, Äthiopien und Deutschland.

 

Vor diesem interkulturellen Hintergrund gestalteten Simone Leneis und Lorenz Karg zusammen mit Claudia Bürk-Auner (Deutschdidaktik) die erste "Interkulturelle Theaterwerkstatt" in Eichstätt. Innerhalb von vier Tagen kreierte die Gruppe eine Performance aus den von den TeilnehmerInnen mitgebrachten Liedern, Gedichten und Geschichten.

 

Das Ergebnis wird auf dem "Refugium" im Theatron präsentiert.

 

Impressum

refugium - das interkulturelle Open Air

 

ein Projekt von

tun.starthilfe für flüchtlinge e.V.

Marktplatz 2, 85072 Eichstätt

 

 

 

contact@myrefugium.com

 

webdesign by Ammar Fare

Social Media

INFORMATION